Vom Mutterkult zum Feminismus - Tagungsbericht

Lateinamerika Kontinent voller Hoffnung Tagungsbericht
Bildrechte: Akademie für politische Bildung Tutzing

Vom Mutterkult zum Feminismus - "Es gibt zwei Möglichkeiten", erklärt Barbara Potthast. "Entweder fordern Frauen Gleichberechtigung, indem sie ihre Gleichheit zu Männern betonen oder sie stellen ihre Andersartigkeit in den Fokus." Über den Mutterkult und die daraus entstehenden feministische Bewegungen Lateinamerikas hat die Historikerin Barbara Potthast auf der Tagung "Ein Kontinent voller Hoffnung? Politik und Gesellschaft in Lateinamerika" der Evangelischen Frauen in Bayern, der Akademie für Poltische Bildung in Tutzing und des Katholischen Deutschen Frauenbunds, Landesverband Bayern e.V. gesprochen.

Lesen Sie mehr zu Machismo vs. Marianismo im ->Tagungsbericht der Akademie der politischen Bildung Tutzing.